Beitritt

Spricht Sie unsere Schule an?

 

Dann rufen Sie an, schicken Sie uns eine Mail wir werden Ihnen umgehend weiteres Informationsmaterial zustellen. Oder schnuppern Sie "Steiner-Luft“ an einem unserer Infoabende oder am Tag der Offenen Tür.

IMG_0535.jpg

Aufnahme

Schnuppern

Wenn Sie denken, unsere Schule könnte der richtige Ort für Ihr Kind sein, dann vereinbaren Sie über unser Sekretariat eine Sprechstunde mit einem unserer Aufnahmelehrer. In der Sprechstunde werden Sie als Eltern über die Schule informiert und bei Interesse an einer bestehenden Klassen findet ein erster Gesprächsaustausch über die Situation des Kindes statt. Aber auch Ihr Kind soll herausfinden dürfen, ob es sich bei uns wohl fühlt und soll bei uns eine Woche „hospitieren“, das heisst in der möglichen zukünftigen Klasse schnuppern, bevor ein Entscheid getroffen wird.

Aufnahmeverfahren

Wenn sich alle auf einen Beitritt geeinigt haben und nachdem der Aufnahmeantrag eingereicht ist, bestimmen Sie als Eltern weitgehend das Tempo des Aufnahmeverfahrens. Es folgt das pädagogische Aufnahmegespräch mit den Eltern und dem Kind. Je nach Situation wird auch noch der Schularzt beigezogen. Nach der beidseitigen positiven Entscheidung folgt ein Gespräch mit der Elternbeitragskommission EBK zur Abklärung des Schulbeitrags.

Für wen ist die Rudolf Steiner Schule Mayenfels geeignet?

Kosten

Grundsätzliches

Die Rudolf Steiner Schule Mayenfels ist eine allgemeine Volksschule mit privater Trägerschaft. Diese beruht finanziell hauptsächlich auf der Solidarität der Lehrer mit den Eltern und der Solidarität unter der Elternschaft: Konkret sind die Lehrerlöhne am Mayenfels deutlich tiefer als an vergleichbaren öffentlichen Schulen und die Elternbeiträge erfolgen pro Familie (unabhängig davon, wie viele Kinder den Mayenfels besuchen) progressiv nach dem Einkommen. Die Regelung der Elternbeiträge und die Beitragstabelle bildet dafür die Grundlage.

Dies wird durch die Elternbeitrags-Kommission (EBK), gewährleistet. Durch ihre Zusammensetzung aus aktiven Eltern wird sichergestellt, dass finanzielle und pädagogische Aspekte getrennt bleiben und Schul- und Elterninteressen sinnvoll aufeinander abgestimmt werden. Bei begründetem Bedarf wird die individuelle finanzielle Situation der Eltern bei der Beitragsfestsetzung mitberücksichtigt.

Eine Elternleihgabe in der Höhe von etwa drei Monatsbeiträgen soll bei Schuleintritt hinterlegt werden und wird nach Abschluss der Schulzeit des jüngsten Kindes zurückbezahlt. Als Alternative kann ein entsprechender Zins bezahlt werden.

Alle Eltern werden noch vor dem Schuleintritt ihrer Kinder zu einem Finanzgespräch eingeladen, bei dem der Elternbeitrag festgelegt wird. Als Grundlage für die Beitragsfestlegung dient eine Richtlinientabelle, die nach dem Einkommen abgestuft ist. Die Beiträge, die an die Schule entrichtet werden sind Familienbeiträge, also unabhängig von der Anzahl der Kinder einer Familie, die den Mayenfels besuchen.

Mit den Schwesterschulen und den Kindergärten der Region bestehen Vereinbarungen über die Teilung der Schulbeiträge.

Aufnahmen in die uns angeschlossenen Kindergärten und Spielgruppen

Kontaktieren Sie den nächstgelegenen Kindergarten (siehe unsere Links unter Pädagogik – Kindergärten) oder unser Sekretariat, das Ihnen gerne weiterhilft.

Aufnahmen in die künftige 1. Klasse

Alle Eltern unserer Kindergärten sind bei uns vorgemerkt und werden jeweils im Januar von uns für ein allfälliges Aufnahmegespräch kontaktiert. Wir nehmen aber auch Kinder aus anderen Kindergärten gerne in diese Liste auf und laden Sie, falls dies gewünscht ist, in eine Sprechstunde sowie an unsere Infoabende und die Tage der Offenen Tür ein.

Elternmithilfe

Am Mayenfels leben die Ideale der Solidarität und der gegenseitigen Unterstützung. Seit Jahrzehnten setzen sich Eltern ehrenamtlich und Lehrer weit über ihr Arbeitszeit hinaus, für den Erhalt der Schule, d.h. für die Schüler und Schülerinnen, tatkräftig ein.

(siehe für die Eltern)

90EE4D8F-EF97-4C1B-9881-5646FF4214B8.heic